15. Internationales Email-Symposium 2013

Außen_panoDas Großraumatelier der Künstlerwerkstätten ist gefüllt mit Arbeitsmaterialien, Entwürfen, Farben, Blechen, Pinseln. Die ersten Teilnehmer des 15. Internationalen Emailsymposiums haben sich bereits eingefunden, um die Zeit vorab zu nutzen, sich mit dem Thema „Dreidimensional“ zu beschäftigen. Sie sind aus Bristol (GB), Swansee (GB), Alkmar (NL) und Frýdek – Mistek (CZ) und Wolkramshausen (D) angereist. Weitere Gäste werden aus Botzen (I), Marolles (F), Halle und Erfurt am 06.09.2013 in den Werkstätten erwartet. TeilnehmerInnen des diesjährigen 15. Internationalen Emailsymposiums in Erfurt sind:

  •  Jenny Eichler (D)
  • Uta Feiler (D)
  • Beate Gegenwart (GB)
  • Johannes Kaiser (D)
  • Eva Kucerová-Landsbergrová (CZ)
  • Agnieszka Lipp (F)
  • Martin Schulze (D)
  • Annemarie Timmer (NL)
  • Elisabeth Turrell (GB)
  • Gabi Veit (I)

Im September 1993 wurde das erste Nationale Emailsymposium ins Leben gerufen. Seitdem folgen Symposien und Arbeitsaufenthalte im Experimentieren, Forschen, Entwickeln im Sinne der Email-Kunst. Auch angrenzende oder artfremde Genre der Kunst wirken stets befruchtend und erweiternd in der Auseinandersetzung mit Material, Form und Email-Farbe.Die Erwartungen sind hoch gesetzt. Herausragende Emailleure sind für zwei Wochen in die Landeshauptstadt eingeladen, um künstlerisch zu arbeiten und ihre Werke zu zeigen. Die Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Email erfolgt in der Dreidimensionalität, wobei hier ebenso auf der Fläche gearbeitet werden kann. Zum Einsatz kommen Techniken des Siebdrucks, des Schablonierens, Malens und natürlich des Sprühens.Ein Rahmenprogramm eröffnet Interessierten die Möglichkeit, Arbeitsprozesse zu verfolgen und an einem Kolloquium mit spezifischen Fragestellungen teilzunehmen.Am 14.09. finden im Kolloquium in den Werkstätten zwei Fachvorträge statt. 16:00 Uhr spricht Dr. Karl Schawelka von der Bauhausuniversität Weimar und um 17:00 Uhr hält Elisabeth Turrell einen Vortrag zum Thema „Introduction to the potential of enamel in architecture“.Am 15.09.2013 eröffnen die Künstlerwerkstätten im Rahmen der „Tage der Offenen Ateliers“, organisiert vom VBK Thüringen e.V., von 10:00-18:00 Uhr Einblicke in ihre Atelierarbeit. Das 15. Internationale Emailsymposium endet mit einer Ausstellung

Der Veranstalter ist der Initiativkreis 15. Internationales Emailsymposium unter Leitung von Uta Feiler, Johannes Kaiser und Grit Becher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s